A likkle Lovestory…

23. -25. Juli 2021

Das wars, das erste (und hoffentlich einzige) Likkle Reeds! Likkle heisst little, also klein. Und so war es auch… klein, aber mehr als fein! Es war ein Risiko (ein likkle Risiko, aber trotzdem eins). Wir wussten bis sehr kurz vor diesem Wochenende nicht, ob wir die Bewilligung definitiv bekommen. Wir wussten nicht, ob überhaupt jemand kommt. Oder ob zu viele kommen. Wir wussten nicht, ob wir die Corona-Massnahmen um- und durchsetzen können. Wir wussten nicht wie viele Limetten wir kaufen sollten. Und wie viele Helfer wir an der Bar brauchen würden. Wir wussten viel nicht, aber eins wussten wir ganz sicher: Wir wollten so gerne und unbedingt das Reeds-Feeling mit Euch erleben! Darum haben wir’s gewagt, auf Euch gesetzt, und es hat sich gelohnt! :) So ein likkle Reeds baut man in einem Tag auf, und in einem wieder ab. Eine likkle Bar ist dann auch Infostand, Sanitätszelt und Fundbüro in einem. Eine likkle Bühne ist genau so hübsch wie die grosse, und klingen tuts fantastisch von dort. Das geht, weil wir die allerbesten, fittesten, selbstständigsten, mitdenkenden und mittragenden Helfer haben – die Reeds Family ist riesengross!! Ein Mini-Foodangebot – wir haben soo gut gegessen. Ein Mini-Line Up – es war ein Hochgenuss. Ein Mini-Security-Aufgebot – freundlich kompetent und flexibel wie immer. Ein kleines finanzielles Risiko – die Rechnung ist aufgegangen. Ein Mini-Sturm mit Evakuierung – alle haben mitgeholfen und sind einfach wieder gekommen. Wir sind likkle in love mit Euch allen! Mit der Gemeinde Pfäffikon, die uns voll und ganz unterstützt, unsere Fahnen gehisst und an uns geglaubt hat. Mit unseren Helfern, die auch an likkle Reeds Grosses leisten und einfach immer, IMMER gut gelaunt sind! Mit unseren Besuchern, die zahlreich gekommen sind, geduldig gewartet haben, unser Spendensäuli gefüllt und die Kühlschränke geleert haben. Mit Eurem Kommen, Eurem Lachen, Euren Regenjacken, Gummistiefeln, Leiterwagen, mit Eurer Grosszügigkeit, Eurem unersättlichen Pizza-Hunger, Euren fröhlichen, schmutzigen Kindern und Eurer puren Freude habt Ihr das vergangene zum Wochenende des Jahres gemacht. Wir danken Euch von Herzen!